VERWALTUNGSGEMEINSCHAFT  (VG) "Schwarzatal"

Cursdorf / Deesbach / Döschnitz / Katzhütte / Meura / Rohrbach / Schwarzburg / Sitzendorf / Unterweißbach / Stadt Schwarzatal

Herzlich Willkommen, 

bei der Verwaltungsgemeinschaft "Schwarzatal". Im Rahmen des Thüringer Gesetzes wurden zur freiwilligen Neugliederung kreisangehöriger Gemeinden im Jahr 2019 (ThürGNGG 2019) mit Wirkung vom 01.01.2019 die Verwaltungsgemeinschaften „Mittleres Schwarzatal“ und "Bergbahnregion/Schwarzatal" aufgelöst und infolge dessen die Verwaltungsgemeinschaft "Schwarzatal" gegründet. Die Gemeinden Cursdorf, Deesbach, Döschnitz, Katzhütte, Meura, Rohrbach, Schwarzburg, Sitzendorf, Unterweißbach und die neu gegründete Stadt Schwarzatal, gegründet aus der Stadt Oberweißbach und den Gemeinden Mellenbach-Glasbach und Meuselbach-Schwarzmühle, sind die Mitgliedsgemeinden der Verwaltungsgemeinschaft "Schwarzatal".

Wir freuen uns, dass Sie unsere Internetseite besuchen.

Anja Schwabe
Beauftragte für die Funktion der Gemeinschaftsvorsitzenden

 

Online-Wahlscheinantrag

Für die Beantragung von Briefwahlunterlagen, klicken Sie bitte auf den Link Ihrer Wohnsitzgemeinde:


Wichtige Information zu Öffnungszeiten und Erreichbarkeit!

Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund der aktuellen Situation bleiben die Ämter der Verwaltungsgemeinschaft „Schwarzatal“ ab Dienstag, 17.03.2020, bis auf Weiteres für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen.

Mit der Schließung sollen nicht nur die Besucherinnen und Besucher, sondern auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung vor einer möglichen Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus geschützt und der Betrieb so gut wie möglich aufrechterhalten werden. 

Durch die derzeitige Situation (u.a. Schließung von Schulen und Kindergärten) und den damit verbundenen, organisatorischen Herausforderungen wird es eine Notbesetzung unserer Ämter geben, sodass Ihre Anliegen nach deren Dringlichkeit abgearbeitet werden können. Diesbezüglich bitten wir Sie, bei Anfragen auf Mail- und Postweg zurückzugreifen.

Die Verwaltung bleibt unter folgenden Rufnummern erreichbar:

Einwohnermeldeamt:

036730/ 343-334 und 036705/ 67-161

Standesamt:

036730/ 343-335

Ordnungsamt:

036705/ 67-147

Hauptamt:

036730/ 343-331

Wahlen:

036705/ 67-155

Personalstelle:

036705/ 67-143

Bauamt: 

036705/ 67-155 / 156

 

 Wir bitten um Ihr Verständnis.

Aktuelle Informationen entnehmen Sie bitte unserer Homepage und den entsprechenden Aushängen. 

gez. Anja Schwabe, Beauftragte für die Funktion der Gemeinschaftsvorsitzenden

Wichtiges zum Coronavirus:

Ausschreibungen

Keine Einträge vorhanden.



Aktuelles/Termine

Keine Einträge vorhanden.



Neuigkeiten


Zurück zur Übersicht

10.12.2019

NATURA 2000 Managementpläne (Fachbeitrag Offenland)

Einladung zur öffentlichen Vorstellung
Natura 2000 ist die Bezeichnung für ein zusammenhängendes Netz von Schutzgebieten innerhalb der Europäischen Union. Es setzt sich aus Fauna-Flora-Habitat-Gebieten (FFH-Gebieten) und Europäischen Vogelschutzgebieten (SPA = Special Protection Areas) zusammen. Hauptziel ist der länderübergreifende Schutz gefährdeter wildlebender heimischer Tier- und Pflanzenarten und ihrer natürlichen bzw. naturnahen Lebensräume.
Jedes Natura 2000-Gebiet ist in sich einzigartig. Um seinen Wert weiterhin zu sichern, bedarf es Maßnahmen, die speziell auf das jeweilige Gebiet abgestimmt sind und die in einem Managementplan festgelegt werden. In den Jahren 2016 bis 2019 wurden im Auftrag der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie, TLUG (heute: Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz, TLUBN) die Fachbeiträge Offenland für die Managementpläne von 167 FFH-Gebieten im Freistaat Thüringen durch beauftragte Planungsbüros erstellt. Elf dieser Gebiete befinden sich ganz oder anteilig im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt, sechs davon werden auf folgender Veranstaltung thematisiert:
Die vorliegenden Fachbeiträge für das Offenland der folgenden sechs FFH-Gebiete
• Nr. 143 „Muschelkalkhänge um Teichel und Großkochberg“ (EU-Nr. DE 5233-303)
• Nr. 144 „Muschelkalk-Landschaft westlich Rudolstadt“ (EU-Nr. DE 5233-304)
• Nr. 153 „Schwarzatal ab Goldisthal mit Zuflüssen“ (EU-Nr. DE 5333-301)
• Nr. 154 „Saaletal zwischen Hohenwarte und Saalfeld“ (EU-Nr. DE 5334-301)
• Nr. 156 „Schieferbrüche bei Probstzella“ (EU-Nr. DE 5434-301)
• Nr. 185 „NSG Schenkenberg“ (EU-Nr. DE 5333-302)
werden am Dienstag, 10. Dezember 2019, im Schloss Saalfeld, im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes Saalfeld-Rudolstadt, Schlossstraße 24, 07318 Saalfeld, der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt. Die Veranstaltung beginnt um 17:00 Uhr (Einlass ist ab 16:30 Uhr), der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Veranstalter
Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz (TLUBN)
Carl-August-Allee 8-10
99423 Weimar
www.tlubn-thueringen.de

 Einladung_OeffVeranst_Saalfeld_MaP_20191210_TLUBN.pdf
 Plakat_Informationsveranstaltung_MaP_TLUBN_in_Saalfeld_HF.pdf
 Plakat_Informationsveranstaltung_MaP_TLUBN_in_Saalfeld_QF.pdf


Zurück zur Übersicht


Sonstiges

Keine Einträge vorhanden.





Anruf
Karte